Bei uns an der Realschule gibt es die Möglichkeit, eine zweite wunderschöne Fremdsprache zu erlernen. Die Sprache unserer Nachbarn, Französisch, wird aber längst nicht nur in Frankreich gesprochen. Quelle chance!

In Klasse 6 wird Französisch zweistündig zum Schnuppern angeboten. Das bedeutet, die Schüler können es ein Schuljahr lang ausprobieren und wenn es ihnen Spaß macht, können sie es in Klasse 7 als Wahlpflichtfach bis zur 10. Klasse wählen. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfen sie es nach der 6. Klasse auch wieder abwählen.

Wichtig zu wissen ist: Wer Französisch in Klasse 6 nicht wählt, kann es in Klasse 7 auch nicht als Wahlpflichtfach nehmen. Dann bleiben AES oder Technik zur Wahl.

Im Fach Französisch geht es viel um Kommunikation – on parle, denn die Schüler sollen lernen, die Sprache in einfachen Alltagssituationen anzuwenden. Natürlich gehören aber auch Vokabeln und Grammatik dazu, wie es beim Sprachen lernen so üblich ist.

In Klasse 7 wird in der Regel eine Tagesausfahrt ins Elsass geplant und auch durchgeführt, was bei den Schülern immer sehr beliebt ist. Hier können sie das Gelernte dann ausprobieren und französisch und ein Stück Frankreich wirklich erleben. Vive la France!

In Klasse 8 und 9 gibt es die Möglichkeit, an einem Austausch (2x2 Wochen) teilzunehmen. Dieser Austausch ist freiwillig und individuell und findet mit Schülern aus dem Elsass statt. Auch dies ist für die Schüler immer eine tolle Erfahrung: Unsere Schüler, die sich für diesen Austausch entscheiden, sind dann für zwei Wochen im Elsass und erleben das Schul- und Familienleben in Frankreich hautnah und genauso umgekehrt. Daraus sind schon echte Freundschaften entstanden.

In Klasse 10 gibt es, wie in jedem Wahlpflichtfach, eine Abschlussprüfung. Zunächst die Kommunikationsprüfung im Frühjahr und dann, ein paar Wochen später, die schriftliche Abschlussprüfung. Doch keine Sorge: Wir bereiten euch gut auf die Prüfungen vor.

Wenn ihr nach der Realschule überlegt, noch das Abitur zu machen, habt ihr die zweite Fremdsprache bereits absolviert und müsst diese am beruflichen Gymnasium nicht mehr wählen.
Also worauf wartet ihr?

Wir freuen uns schon jetzt darauf, euch im Französischkurs begrüßen zu dürfen:
Bienvenue au cours de français!






Unsere jährliche Fahrt ins Elsass – oder: Wenn unsere Französischgruppe zum Tagesauflug einlädt!

Jedes Jahr organisiert die Französischgruppe der siebten Klasse einen Tagesausflug ins Elsass für alle Französisch-Schüler/innen der ganzen Schule. Sehr beliebt bei allen Klassen sind Ausflüge nach Strasbourg oder Colmar.

Nachdem die Gruppe sich für ein Ziel entschieden hat und dabei auch die Strecke über den Schwarzwald und die Fahrtzeit recherchiert hat, heißt es, ein Busunternehmen zu finden, das die Gruppe möglichst kostengünstig nach Frankreich transportiert. Hier werden die Jugendlichen aktiv und greifen zum Telefonhörer oder schreiben Anfragen an die Busunternehmen.

Ebenso werden alle Aktivitäten wie zum Beispiel Museumsbesuche, Stadtführungen und Bootsfahrten von den Schüler*innen ausgesucht und die Preise kalkuliert, um sie anschließend dem Gremium vorzustellen.

Unsere Fahrten ins Elsass sind nicht wegzudenken – sie sind eine tolle Tradition geworden und bieten allen eine ideale Gelegenheit, in das Land zu schnuppern, dessen Sprache man lernt.

Manchmal kommt es zu netten zufälligen oder geplanten Begegnungen, wenn die älteren Schüler/innen sich mit ihren elsässischen Austauschpartner/innen aus der 8.Klasse in der Stadt verabreden und sich mit lautem ‚Salut, ça va?‘um den Hals fallen und die berühmten Küsschen austauschen.

Wenn man dann nachmittags wieder in den Bus steigt und Richtung ‚Allemagne‘ fährt, hat man das Gefühl, ein wenig der französischen Lebensart aufgenommen zu haben. Nicht selten werden die Familien dann mit Souvenirs oder Leckereien wie Macarons aus dem Elsass bedacht.